Seite auswählen

Philipp Langenegger.

Schauspieler, Präsident des Theaters «Alte Stuhlfabrik» in Herisau. Vater von vier Jungs. Wohnhaft in Urnäsch AR. 

«Nachdem ich mit Til Schweiger den Werbespot für Innocent Danger gedreht habe, liess mich das Thema der Jugendprävention nicht mehr los. Mit dem OMG!-Theater möchte ich dazu beitragen, junge Menschen zu sensibilisieren und auf ihrem Weg zu bestärken.»

www.philipplangenegger.com | www.stuhlfabrik-herisau.ch

Oliver Daume.

Schauspieler, Autor, Freigeist. Wohnhaft in St.Gallen.

«Druck in der Schule, Druck zu Hause, Druck auf Social Media. Wie soll man da als Jugendlicher zu sich selbst finden? Wer sind wir, wenn wir einmal ganz für uns sind – ohne Handy? Wer sind wir wirklich, wenn wir unsere Alltagsmasken einmal ablegen? Mit meinem Beitrag möchte ich u.a. diese Fragen ausloten – die uns schliesslich ein Leben lang begleiten»

Sanja Bodenmann.

Erziehungswissenschaftlerin UZH, Coach. Mutter von zwei Jungs. Wohnhaft in Teufen AR.

«Fast im Minutentakt wechseln Jugendliche heute zwischen der analogen und digitalen Welt und sind in persönlicher, als auch beruflicher Hinsicht konfrontiert mit einer Unmenge an Informationen und Möglichkeiten. Mit dem OMG!-Theater können wir mit Witz und etwas Mahnfinger Klartext reden, Durchblick geben, Fakten pointieren und Jugendliche zur Reflektion anregen»

Angélique Kellenberger.

Theaterpädagogin, Kommunikationstrainerin, Oberstufenlehrerin. Mutter von vier Jungs, wohnhaft in Urnäsch AR.

«WhatsApp, Instagram, Snapchat, Facebook oder YouTube. Jugendliche und oft noch Kinder wachsen mit Social Media auf, ohne deren Wirkungen und Nebenwirkungen zu kennen. Verbote und Regeln hinken, daher ist Aufklärung unsere Pflicht und einzige Möglichkeit die Kids zu schützen.»

Pamela Bont.

Treuhänderin, Sozialversicherungsfachfrau, Mutter von drei Kindern, wohnhaft in Teufen AR.

«Online sein. Immer. Überall. Das bietet enorme Möglichkeiten aber auch Gefahren. Mir ist es ein Anliegen, dass Jugendliche sich bewusst in der vernetzten digitalen Welt bewegen und sich über ihr Handeln und die Konsequenzen daraus im Klaren sind. Deshalb unterstütze ich das Team des OMG!-Theaters als Buchhalterin»